Therapeutisches Klettern - Modul "Kinder und Jugendliche"

Therapeutisches Klettern bietet als Interventionsmöglichkeit bei verschiedensten Indikationen und Zielgruppen ein enormes Potential im Hinblick auf den Therapie- und Krankheitsverlauf. Innerhalb des Moduls „Kinder und Jugendliche“ wird das Therapeutische Klettern bei Kindern und Jugendlichen mit dem Schwerpunkt geistiger und körperlicher Behinderung vermittelt.

Teilnahmegebühr:
495 Euro          440 Euro (ermäßigter Preis für Schüler_innen, Studierende, Auszubildende)

Inhalte

  • 10-minütiges Impulsreferat oder Spiel für die Zielgruppe jedes Teilnehmers 
  • Besonderheiten inklusiver Gruppen: geistige und körperliche Behinderungen 
  • Klettern mit Krebserkrankung 
  • Kinder und Jugendliche mit Autismus 
  • Praxis: Klettereinheit mit Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen und anschließender Videoanalyse
  • spezifische Boulder- und Kletterübungen in Selbsterfahrung  
  • Einsatz verschiedener Sicherungsgeräte 
  • Sicherheits- und Risikomanagement 
  • Rechtliche Grundlagen

Termin und Ort

Kurstermin: 19.-21.10.2018             Kurszeiten: Fr. 18:00-21:00 Uhr          
                                                                                 Sa. 08:30-18:00 Uhr          
                                                                                 So. 09:00-17:00 Uhr

 

Anmeldung: 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn (nachträgliche Anmeldung bei Restplätzen möglich!)

TUM Campus im Olympiapark (Kletterwand & Seminarraum)

Teilnahmevoraussetzung

  • Berufs­erfahrung 2 Jahre
    (Studierende: min. 8-wöchiges Praktikum in einer therapeutischen Einrichtung), Kletter­erfahrung und kletter­technisches Können mit entsprechen­dem Nachweis (z.B. "Sicher Toprope und Vorstieg
    DAV" oder "Kletterkarte der IG Klettern München & Südbayern e.V." oder vergleichbare Bescheinigung).

Die Voraus­setzungen werden individuell geprüft und könnten ggf. auch im Rahmen eines von TK
unab­hängigen Grundlagen­moduls (Anatomie, Physiologie, Bewegungslehre, Trainingslehre) erworben werden.

Weitere Informationen

Zielgruppe:
Sportwissenschaftler_innen, Sportstudierende, Lehrer_innen, Physiotherapeut_innen, Ergotherapeut_innen, Ärzt_innen sowie Personen aus Berufs­gruppen im medizinischen, therapeutischen, psycho­therapeutischen und/oder (sozial)päda­gogischen Bereich

Teilnehmerzahl:
8 - 16 Personen

Kursleiter:
Rebekka Rist, Katrin Eisenhofer

Workload:
1 ECTS

Bescheinigung:
S&H Teilnahmezertifikat mit der Nennung der Inhalte in Theorie und Praxis