Therapeutisches Klettern

Klettern besitzt ein hohes thera­peutisches Potential. Motorische Fähig­keiten wie Kraft, Ausdauer, Koor­dination und Geschick­­lichkeit werden entwickelt. Psycho­soziale Eigen­schaften wie voraus­schauendes Handeln, Konzen­tration, emotionale Kontrolle, Angst- und Stress­bewältigung sowie partner­schaftlich-kooperatives Ver­halten können trainiert und zu Heilungs­prozessen nutz­bar gemacht werden.

Mit dem Zertifikats­­studium "Thera­peutisches Klettern" (TK) bietet TUM Sport and Health for Life einen auf aktuellen wissen­schaftlichen Kennt­nissen fundierten und zerti­fizierten ­­Lehrgang im Modul­system an. In vier Modulen wird von fach­lich versierten Dozent_innen unter der Leitung von Frau Dr. Claudia Kern eine struk­turierte Fortbildung in den bisher erprobten und aner­kannten thera­peutischen An­wendungs­bereichen des Kletterns durch­geführt.

Die Module können auch einzeln, den Indikationen entsprechend gebucht werden. Sie erhalten dann ein S&H Teilnehmer­zertifikat.

Neben kleinen Gruppen wird dem Praxisteil (=anwendungs­­­orientiertes Training mit Patienten) ein hoher Stellen­wert eingeräumt. Dies hebt das Angebot „Thera­peutisches Klettern" der TU München aus den bis dato üblichen Ausbildungs­angeboten heraus.

Teilnahmegebühr:
495 Euro / Modul          440 Euro / Modul (ermäßigter Preis für Studierende, Auszubildende, Schüler_innen)

Inhalte

  • Vermittlung des therapeutischen Potentials
  • Basiswissen über das Erlernen motorischer Fähigkeiten beim Klettern erlernen
  • Basiswissen funktionelle Anatomie, Sportphysiologie, Sporttherapie
  • Durchführung indikationisspezifischer und zielgerichteter Interventionen
  • Erwerb von Handlungskompetenzen
  • Wissen über Organisation von Kleingruppen
  • In jedem Kurs wird von jedem Teilnehmer ein Impulsreferat gehalten

Therapeutisches Klettern - Modul "Neurologie"

Medizinischer Schwerpunkt:
Neurologische Erkrankungen und Senioren

Dozentinnen: Dr. Claudia Kern, Ramona Acker

nächster Termin: 30.11.-02.12.2018

Therapeutisches Klettern - Modul "Kinder und Jugendliche"

Medizinischer Schwerpunkt: 
körperliche und geistige Behinderungen

Dozentinnen: Rebekka Rist Katrin Eisenhofer

nächster Termin: 19.-21.10.2018

Therapeutisches Klettern - Modul "Verhalten und Erleben"

Medizinischer Schwerpunkt:
Psychische Erkrankungen

Dozenten: Dr. Alexander Heimbeck, Martin Reiter

nächster Termin: 21.-23.09.2018

Therapeutisches Klettern - Modul "Funktionelles Training"

Medizinischer Schwerpunkt:
Orthopädie und funktionelles Training

Dozent_innen: Dr. Claudia Kern, Jörg Mayer

nächster Termin:  05.-07.10.2018

Termin und Ort

Jedes Modul wird als Block­seminar (1 Wochenende Fr-So) mit insgesamt 22 UE angeboten. Die genauen Termine befinden sich in den Infor­mationen zu den einzelnen Modulen.


Kletterwand & Seminarraum am TUM Campus im Olympiapark und/oder externe Hallen (siehe Modulbeschreibungen)

Teilnahmevoraussetzungen

Berufs­erfahrung 2 Jahre (Studierende: min. 8-wöchiges Praktikum in einer therapeutischen Einrichtung), Kletter­erfahrung und kletter­technisches Können mit entsprechen­dem Nachweis (z.B. "Sicher Toprope und Vorstieg DAV" oder "Kletterkarte der IG Klettern München & Südbayern e.V." oder vergleichbare Bescheinigung).

Die Voraus­setzungen werden individuell geprüft und könnten ggf. auch im Rahmen eines von TK unab­hängigen Grundlagen­moduls (Anatomie, Physiologie, Bewegungslehre, Trainingslehre) erworben werden.

Weitere Informationen

Zielgruppe:
Sportwissenschaftler_innen, Sportstudierende, Lehrer_innen, Physiotherapeut_innen, Ergotherapeut_innen, Ärzt_innen sowie  Personen aus Berufs­gruppen im medizinischen, therapeutischen, psycho­therapeutischen und/oder (sozial)päda­gogischen Bereich

Teilnehmerzahl:
8-16 Personen

Kursleiter:
Dr. Claudia Kern, weitere Dozent_innen können Sie bei dem jeweiligen Modul finden

Workload:
Modul "Kinder und Jugendliche": 1 ECTS
Modul "Funktionelles Training": 1 ECTS
Modul "Neurologie": 1 ECTS
Modul "Verhalten und Erleben": 1 ECTS (23 UE Präsenzzeit)

Bescheinigung:
Jedes Modul ist einzeln zu absolvieren. Bei erfolg­reicher Belegung eines einzelnen Moduls wird ein S&H Teilnahme­zertifikat mit Nennung der Ausbildungs­inhalte in Theorie und Praxis ausgestellt.

Bei Belegung von mind. 3 Modulen innerhalb von zwei Jahren wird den Lehrgangs­teilnehmern das Zertifikat "Thera­peutisches Klettern" ausgestellt. Dieses ermöglicht und bestätigt den Teilnehmern eine um­fassende Ausbildung in den kletter­therapeutisch relevanten Bereichen und hilft ihnen als Zertifikats­nachweis langfristig, sich gegenüber aktuellen oder potentiellen zukünftigen Arbeit­gebern aber auch Kranken­kassen etc. auszu­zeichnen.